Wonach suchen Sie?

erstellt am 15.12.2023

60 Jahre Naturpark - Jubiläumswochenende mit Familienwaldabend und Genusswanderung für alle Sinne

Wir freuen uns über ein gelungenes Jubiläumswochenende. Den Auftakt bildete ein Waldabend vor der passenden Kulisse der Klosterruine Sankt Wolfgang gemeinsam mit dem Forstamt Hanau.

Familien mit Kindern erlebten ein paar schöne Stunden in gemütlicher Atmosphäre am Lagerfeuer bei Stockbrot, Naturspielen und Märchenerzählungen. 

Am nächsten Tag brachen in Jossgrund-Burgjoß insgesamt 60 Personen bei Kaiserwetter zu einer erlebnisreichen Genusswanderung auf, die wir gemeinsam mit der Ökomodellregion Main-Kinzig veranstaltet haben. Nachdem „Einchecken“ vor dem historischen Schafhofgebäude durften sie auf der gegenüberliegenden Straßenseite über einen roten Teppich zum Startpunkt schreiten. Dort begrüßte Geschäftsführerin Annika Ludwig die wanderfreudigen Gäste, bevor sie Naturparkführerin Anja Heuß über Georg Hartmann, den ehemaligen Besitzer des Schafhofs informierte. Der Fabrikant und Kunstsammler ist Namensgeber der vorbeiführenden Straße. Er kaufte 1930 das Anwesen und verbrachte die Sommer in Burgjoß. Einige Bewohner des Spessartdorfes fanden damals Arbeit in seinen Unternehmen in Frankfurt. Bevor die Teilnehmenden sich auf den Weg machten, stießen sie mit Apfelsecco vom Franzehof Mauswinkel auf das Jubiläum an und nahmen sich Apfelchips für den kleinen Hunger zwischendurch mit. Die Tour verlief auf einem Teilstück der Spessartfährte Jossgrund-Runde, die sich zunächst auf einem schmalen Pfad der Jossa entlangschlängelt.  Es folgt ein anspruchsvoller Anstieg über den „Steinigen Berg“. Am höchsten Punkt angekommen, wurden die Wandernden mit einem einzigartigen Ausblick und mit regionalen Köstlichkeiten belohnt – Natur und Genuss pur eben. Gestärkt mit Suppe, Kräuter-Frischkäserolle und erfrischenden Getränken konnten sie mit Bravour ihre „Aufgaben“ meistern, denn neben den Gaumenfreuden von regionalen Anbietern (EinLaden im Spessart, Siglinde Seipel-Groß und Hörner Bräu) hatten einige Naturparkführer Mitmachaktionen vorbereitet. An der Kandelaberfichte informierte Michael Stange über das imposante Naturdenkmal, über andere Baumarten und tierische Spessartwaldbewohner. Wer wollte, durfte bei einem kleinen Quiz so manches spannende Naturrätsel lösen. Auf der anderen Seite des Auraer Tals empfing Michael Kaufmann die Gruppe mit einem Suchspiel. Am Waldrand entlang hatte er sämtliche Gegenstände versteckt, die nicht in den Wald gehören. „Ein Spiel, das Spaß macht und die Sinne schärft“, erläuterte der Wegemanager. Besonders aufmerksame Teilnehmende konnten am Ende die korrekte Anzahl der versteckten Dinge nennen. An der nächsten Station wartete Stefanie Häuser, Projektleiterin der Ökomodellregion Main-Kinzig mit einem schmackhaften Milchgetränk vom Weidenhof auf die Teilnehmenden und informierte sie über regionale und umweltfreundlich produzierte Lebensmittel. Über dem steilen Abstieg nach Burgjoß waren Schriftstücke mit Sprüchen an Bäumen befestigt. So konnten die Teilnehmenden Impulse und Gedanken zur Natur auf sich wirken lassen, die Inge Stange zuvor ausgewählt hatte. 

In Burgjoß angekommen, durften alle einen gut gefüllten Picknickkarton als Jubiläumsgeschenk entgegennehmen. So konnten sie sich zum Abschluss mit regionalen Spezialitäten stärken und die Wanderung in gemütlichem Ambiente um den liebevoll dekorierten Pavillon ausklingen lassen. Als Dessert durften sie sich  leckere Crêpes schmecken lassen. Mitglieder des Verkehrs- und Dorfvereins Burgjoß versorgten sie mit gut gekühlten Getränken, darunter auch mit dem berühmten Klickerwasser. 

Im Foyer des Schafhofgebäudes hatte das Naturpark-Team eine Ausstellung unter dem Motto „Vom Stamm zur Lehnenbank“ vorbereitet. So erhielten Interessierte anhand von Materialien, Werkstücken und Fotos einen Einblick in die Arbeit der Naturpark-Werkstatt. Im Hof und im „Schaufenster Spessart“ lagen Prospekte und Infomaterial über  die Freizeitangebote in der Region zur Mitnahme bereit. 

Entlang des Weges im Park erinnerte ein Zeitstrahl aus Dokumenten und Fotos an die Gründung des Naturparks, an spannende Naturerlebnisse, Auszeichnungen sowie verschiedene Projekte und Aktionen. Wasserspiele für Kinder mit Eddy Röder rundeten den gelungenen Tag ab. „So etwas könnt ihr gerne jedes Jahr veranstalten“, war eine von vielen dankbaren und positiven Rückmeldungen. Die Aktion war in dieser Form möglich aufgrund der großzügigen finanziellen Unterstützung  durch die Kreissparkassen Gelnhausen und Schlüchtern sowie der VR-Banken  Main-Kinzig-Büdingen und Fulda über den Förderverein Naturpark Hessischer Spessart. 

diese Seite teilen

Das könnte Dir auch gefallen

"Das könnte Dir auch gefallen" überspringen
Logo SpessartRegional

Claudia Klemm

Frankfurter Straße 56 A, 63628 Bad Soden-Salmünster, Deutschland

Person

Jemina Dörr

Frankfurter Straße 56 A, 63628 Bad Soden-Salmünster, Deutschland

Person

Stefanie Häuser

Zum Wartturm 11-13, 63571 Gelnhausen, Deutschland

Person

Alana van Heek

Holzgasse 1, 63571 Gelnhausen, Deutschland

Person

Alexander Wang

Frankfurter Straße 36-38, 63571 Gelnhausen, Deutschland

Person

Justine Bittner

Holzgasse 1, 63571 Gelnhausen, Deutschland

Person

Sie ist zuständig für die Koordination der vielseitigen Aktivitäten im Spessart, die Sitzungsvorbereitung für die Gremien, den Haushaltsplan, für die Zusammenarbeit mit den Partnerorganisationen und die Entwicklung und Erhaltung von Projekten, zum Beispiel des Premiumweges...

Annika Ludwig | Geschäftsführerin

Georg-Hartmann-Str. 7, 63637 Jossgrund, Deutschland

Person

Birgit Sinsel | Öffentlichkeitsarbeit

Georg-Hartmann-Str. 7, 63637 Jossgrund, Deutschland

Person

Erika Brandt | Ehrenamtliche Mitarbeiterin

Georg-Hartmann-Str. 7, 63637 Jossgrund, Deutschland

Person

Georg Dederich | Werkstattleitung

Georg-Hartmann-Str. 7, 63637 Jossgrund, Deutschland

Person

Hans Hess | Umweltbildung

Georg-Hartmann-Str. 7, 63637 Jossgrund, Deutschland

Person

Hubertus Dorr | Werkstattmitarbeiter

Georg-Hartmann-Str. 7, 63637 Jossgrund, Deutschland

Person

Jutta Harnischfeger | Assistenz

Georg-Hartmann-Str. 7, 63637 Jossgrund, Deutschland

Person

Zu "Das könnte Dir auch gefallen" zurückspringen