Wonach suchen Sie?

veröffentlicht am 02.07.2024

Absolventen und Absolventinnen aus Gastronomie und Hotellerie erhalten Abschlusszeugnisse

26 Auszubildende in den gastgewerblichen Ausbildungsberufen aus dem Main-Kinzig-Kreis legten im Sommer 2024 erfolgreich ihre Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) Hanau ab. Im Beach-Club in Gründau bekamen die künftigen Berufsanfänger als frisch gebackene Hotelfachleute, Restaurantfachleute, Köchinnen und Köche, sowie Fachkräfte im Gastgewerbe und Fachkräfte für Gastronomie am 1. Juli ihre Abschlusszeugnisse. Das Wetter spielte mit und schnell kam Karibik-Stimmung auf. 

Daniela Kremhöller, Vorsitzende des DEHOGA Hessen, Kreisverband Main-Kinzig-Kreis begrüßte die Gäste und führte durch den Abend. Sie bedankte sich bei den Sponsoren, ohne die die Durchführung dieses seit vielen Jahren stattfindenden Events nicht möglich wäre. Ihr Dank galt insbesondere Jessica Kornadt und Marko Swedik von Stahlwerk Events sowie Nadine Ghafari und Christof Klages von Klages Catering/Zum Mühlrad in Gelnhausen und Rainer Erdt vom Restaurant Hotel Zur Krone Ronneburg, die die Freisprechungsfeier in diesem außergewöhnlich entspannten Ambiente ermöglichten. 

„Die Ausbildung in den gastgewerblichen Berufen spielt eine zentrale Rolle in unserer Gesellschaft,“ betonte Christoph Degen, Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Forschung, Kunst und Kultur, und hatte die Glückwünsche der hessischen Landesregierung im Gepäck. „Ihre Arbeit ist weitaus mehr als Dienstleistung, sie ist ein Bestandteil unserer kulturellen Identität. Dankeschön! dass Sie sich für diesen Beruf entschieden haben.“

„Ich beglückwünsche Sie, auch im Namen des Landrates des Main-Kinzig-Kreis Thorsten Stolz, zur bestandenen Ausbildung,“ führte der Erster Kreisbeigeordnete des Main-Kinzig-Kreises, Andreas Hofmann aus. Er betonte, dass den Absolventinnen und Absolventen nunmehr die Welt offenstehe, und dass man mit den Berufen des Gastgewerbes Menschen immer wieder glücklich macht. 

Auch der Präsident des DEHOGA Hessen, Robert Mangold, war vor Ort, um den frisch gebackenen Fachkräften zu gratulieren. „Ihr habt mit Eurem Abschluss bereits Großartiges geleistet und Ihr seid unglaublich zukunftsgewandt. Aber bleibt nicht stehen, sondern traut Euch etwas, seid mutig und geht raus. Nur so bringt Ihr Euch selbst und unsere Branche nach vorn“, gab der DEHOGA Präsident den jungen Fachleuten mit auf den Weg. 
Der Bürgermeister Gerald Helfrich von Gründau freute sich sehr, dass die Veranstaltung erstmals in diesem Ort stattfand. Er gratulierte allen, die ihre Prüfungen in den letzten Wochen erfolgreich bestanden haben. „Auch im Namen der Gemeinde Gründau alles Gute und bleiben Sie neugierig, auf alles, was da beruflich jetzt auf Sie zukommt. Sie haben beste Startvoraussetzungen in einer wunderbaren Branche“, betonte er. 

Jana Grimm, Studienrätin aus den Beruflichen Schulen, vertrat den Schulleiter Rainer Flach von den Beruflichen Schulen Gelnhausen. „Ich glaube Ihre Startbedingungen -während der Corona-Pandemie- hat keiner mehr so wirklich im Blick. In Schule und Betrieben war anfangs noch kein Normalbetrieb möglich.“, nahm sie alle Anwesenden auf die Reise ins Jahr 2021 mit. „Wir freuen uns, dass viele von Ihnen schon viele Ideen für die Zukunft haben“, und schloss ihr Grußwort mit herzlichen Glückwünschen zur bestandenen Berufsausbildung.  

Amir Nimer, Stellv. Abteilungsleiter Berufliche Bildung bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern., überbrachte die Glückwünsche der Kammer. „Nutzen Sie die Ausbildung als Basis bzw. als Sprungbrett für Ihre Karriere.“, forderte er die Absolventinnen und Absolventen auf. Seine Dankesworte galten besonders den Ausbildungsbetrieben, den Berufsschulen sowie den Eltern und Freunden für die Unterstützung während der Ausbildung. 

Im Anschluss würdigten Robert Mangold, Daniela Kremhöller, Amir Nimer sowie die anwesenden Vertreter aus der Politik besonders die vier Absolventeninnen und Absolventen mit den besten Prüfungsergebnissen. 

Diese 3 Auszeichnung erhielten: 

Im Ausbildungsberuf Koch
Jan Iwanitzky aus Neuberg 
(Evonik Technology & Infrastructure GmbH in Hanau),

Im Ausbildungsberuf Koch
Simon Hölzl aus Maintal
(Fleur de Sel GmbH in Maintal),

Im Ausbildungsberuf Fachkraft für Gastronomie
Cassandra Leonie Silz aus Neuberg
(Sander Catering GmbH in Langenselbold),

 

Kontakt

Daniela Kremhöller
Vorsitzende

Kerstin Junghans
Geschäftsführerin

DEHOGA HESSEN e.V. Kreisverband Main-Kinzig-Kreis

Falkstraße 34
60487 Frankfurt am Main  

Telefon 069/ 28 40 88
Telefax 069/ 28 52 47

frankfurt@dehoga-hessen.de
www.dehoga-hessen.de

Spessart Tourismus und Marketing GmbH

Contact person

Holzgasse 1, 63571 Gelnhausen, Deutschland

+ 49 6051 887720

+ 49 6051 8877210

info@spessart-tourismus.de

https://www.spessart-tourismus.de

Besuchen Sie uns auch auf:

https://www.dehoga-hessen.de

diese Seite teilen

Das könnte Dir auch gefallen

"Das könnte Dir auch gefallen" überspringen
Logo SpessartRegional

Claudia Klemm

Frankfurter Straße 56 A, 63628 Bad Soden-Salmünster, Deutschland

Person

Jemina Dörr

Frankfurter Straße 56 A, 63628 Bad Soden-Salmünster, Deutschland

Person

Stefanie Häuser

Zum Wartturm 11-13, 63571 Gelnhausen, Deutschland

Person

Alana van Heek

Holzgasse 1, 63571 Gelnhausen, Deutschland

Person

Alexander Wang

Frankfurter Straße 36-38, 63571 Gelnhausen, Deutschland

Person

Justine Bittner

Holzgasse 1, 63571 Gelnhausen, Deutschland

Person

Annika Ludwig | Geschäftsführerin

Georg-Hartmann-Str. 7, 63637 Jossgrund, Deutschland

Person

Birgit Sinsel | Öffentlichkeitsarbeit

Georg-Hartmann-Str. 7, 63637 Jossgrund, Deutschland

Person

Erika Brandt | Ehrenamtliche Mitarbeiterin

Georg-Hartmann-Str. 7, 63637 Jossgrund, Deutschland

Person

Zu "Das könnte Dir auch gefallen" zurückspringen