Wonach suchen Sie?

veröffentlicht am 25.03.2024

Neue Familienattraktion: Virtuelle Schatzsuche am Kinzig-Stausee

Die Erlebnislandschaft „Ardeas Seenwelt“ am Kinzig-Stausee bietet ein neues Erlebnis für Groß und Klein: Eine virtuelle Schatzsuche mit Augmented Reality (AR), die die Tier- und Pflanzenwelt am Stausee auf spielerische Weise erlebbar macht. Die App ist durch das LEADER Regionalbudget gefördert und gemeinsam mit der Agentur mehrWERT futura aus Frankenthal umgesetzt worden. Zuerst nur als Beta-Version verfügbar, wurde die Anwendung pünktlich zum Start der hessischen Osterferien nun offiziell vorgestellt.
 

Die AR-Anwendung ist eine sog. Progressive-Web-App (PWA), d.h. dass sie über den Browser aufrufbar ist und dafür keine neue App heruntergeladen werden muss. Zum Spielen wird lediglich eine Internetverbindung und der Zugriff auf den Standort sowie die Kamera des Mobiltelefons benötigt. Die Schatzsuche kann auf der Website www.spessart-tourismus.de/ardeas-schatzsuche gestartet werden oder durch das Scannen eines QR-Codes, der auf den Informationstafeln rund um den Stausee angebracht ist.

Gemeinsam mit dem Graureiher “Ardea”, der bereits als Maskottchen des Stausees bekannt ist, kann sich der Besucher auf Schatzsuche um den Kinzig-Stausee begeben und durch das Einsammeln von verschiedenen Tierarten Belohnungsmünzen als Schatz gewinnen. Es gibt zwölf verschiedene Tierarten zu finden, die alle ihren natürlichen Lebensraum am Kinzig-Stausee haben. Wenn ein Tier gefunden und eingesammelt wurde, erscheinen interessante Hintergrundinformationen zum jeweiligen Tier und seinem Lebensraum. Insbesondere das Zusammenspiel von Mensch und Natur, Energie, Wachstum und Mobilität, Wasser, Luft, Boden sowie Infrastruktur werden hierbei thematisiert. Beim Einsammeln eines Tieres erhält der Spieler eine Belohnungsmünze. Am Ende der Schatzsuche kann eine Urkunde heruntergeladen werden.

„Mit der neuen App sollen insbesondere jüngere Zielgruppen und Schulklassen angesprochen werden, die sich für die Natur und die Umwelt interessieren“, erläutert Bernhard Mosbacher, der Geschäftsführer der Spessart Tourismus und Marketing GmbH.

Susanne Simmler, die Erste Kreisbeigeordnete und Aufsichtsratsvorsitzende der Spessart Tourismus und Marketing GmbH, freut sich über die neue App: „Ardeas Seenwelt ist ein tolles Projekt, das die Besucher für die Schönheit und die Bedeutung des Kinzig-Stausees sensibilisiert. Mit der neuen App wird die Erlebnislandschaft um eine innovative und spannende Komponente für Jüngere erweitert, die die Natur mit digitalen Elementen verknüpft. Ich bin gespannt auf das Feedback der Nutzer und hoffe, dass die App viele Menschen dazu motiviert, den Kinzig-Stausee zu besuchen und zu erkunden.“

Der Kinzig-Stausee, der nach einer über zweijährigen „Trockenphase“ seit einigen Wochen wieder mit Wasser gefüllt ist, ist ein beliebtes Ausflugsziel für Einheimische und Gäste. Der Kiosk „Bootshaus Ardeas Seenwelt“ beginnt die Saison ab dem 28. März 2024.

 

Bildunterschrift: Launch der neuen AR-Anwendung „Ardeas Schatzsuche“ am Kinzig-Stausee, v.l.n.r.: Bürgermeister Dominik Brasch, Daniela Gießler, Annika Ludwig, Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler, Bernhard Mosbacher, Stefan Ziegler, Bürgermeister Christian Zimmermann.

 

Kontakt: Spessart Tourismus und Marketing GmbH, Holzgasse 1, 63571 Gelnhausen, 

Tel.: 06051-887720, E-Mail: info@spessart-tourismus.de, www.spessart-tourismus.de

 

* Das Foto kann mit einem Rechtsklick heruntergeladen werden. Verwendung mit dem Verweis: © Spessart Tourismus und Marketing GmbH

 

Gelnhausen, 25.03.2024

Spessart Tourismus und Marketing GmbH

Contact person

Holzgasse 1, 63571 Gelnhausen, Deutschland

+ 49 6051 887720

+ 49 6051 8877210

info@spessart-tourismus.de

https://www.spessart-tourismus.de

Worddatei Pressetext AR-Anwendung Ardeas Schatzsuche
Worddatei Pressetext AR-Anwendung Ardeas Schatzsuche

diese Seite teilen

Das könnte Dir auch gefallen

"Das könnte Dir auch gefallen" überspringen
Logo SpessartRegional

Claudia Klemm

Frankfurter Straße 56 A, 63628 Bad Soden-Salmünster, Deutschland

Person

Jemina Dörr

Frankfurter Straße 56 A, 63628 Bad Soden-Salmünster, Deutschland

Person

Stefanie Häuser

Zum Wartturm 11-13, 63571 Gelnhausen, Deutschland

Person

Alana van Heek

Holzgasse 1, 63571 Gelnhausen, Deutschland

Person

Alexander Wang

Frankfurter Straße 36-38, 63571 Gelnhausen, Deutschland

Person

Justine Bittner

Holzgasse 1, 63571 Gelnhausen, Deutschland

Person

Sie ist zuständig für die Koordination der vielseitigen Aktivitäten im Spessart, die Sitzungsvorbereitung für die Gremien, den Haushaltsplan, für die Zusammenarbeit mit den Partnerorganisationen und die Entwicklung und Erhaltung von Projekten, zum Beispiel des Premiumweges...

Annika Ludwig | Geschäftsführerin

Georg-Hartmann-Str. 7, 63637 Jossgrund, Deutschland

Person

Birgit Sinsel | Öffentlichkeitsarbeit

Georg-Hartmann-Str. 7, 63637 Jossgrund, Deutschland

Person

Erika Brandt | Ehrenamtliche Mitarbeiterin

Georg-Hartmann-Str. 7, 63637 Jossgrund, Deutschland

Person

Georg Dederich | Werkstattleitung

Georg-Hartmann-Str. 7, 63637 Jossgrund, Deutschland

Person

Hans Hess | Umweltbildung

Georg-Hartmann-Str. 7, 63637 Jossgrund, Deutschland

Person

Hubertus Dorr | Werkstattmitarbeiter

Georg-Hartmann-Str. 7, 63637 Jossgrund, Deutschland

Person

Jutta Harnischfeger | Assistenz

Georg-Hartmann-Str. 7, 63637 Jossgrund, Deutschland

Person

Zu "Das könnte Dir auch gefallen" zurückspringen